Markenpräsenz schaffen

Bau eine Marke auf, die Menschen wirklich anspricht.

Nutzer kommen zu Twitter, weil sie Verbindungen zu anderen Menschen suchen, sich entfalten möchten und neue Inhalte entdecken wollen. Und dazu gehört natürlich auch, mit Marken Kontakt aufzunehmen und mehr über neue Produkte und Services zu erfahren. Du kannst auf viele Arten dafür sorgen, dass der organische Content deiner Marke Follower anspricht und in der Twitter Timeline die optimale Wirkung erzielt.

Der erste Schritt hierbei ist, den Zweck deiner Marke und ihre Marktposition klar zu definieren. Formuliere deinen Wert und lass ihn in deine Inhalte einfließen, damit deine Messages mehr für dich erreichen. Eine genaue Kenntnis deiner Zielgruppe kann Anregungen zu wichtigen Themen und Ideen für Inhalte liefern, u. a. persönliche Momente und größere kulturelle Ereignisse, die du unverfälscht für dich nutzen kannst.

Dein Content sollte in der Lage sein, deine Zielgruppe zu fesseln. Tweets mit Video, GIFs und Fotos erhalten bekanntermaßen mehr Interaktionen als Tweets, die nur Text enthalten. Automatische Wiedergabe und eine Fülle von Formaten bringen Abwechslung in deine visuellen Erzählungen. Und mit Hashtags kannst du den Content für deine gesamte Marke oder eine bestimmte Kampagne einheitlich gestalten und dich so leichter entdecken lassen.

Denke daran, dass kurze, knappe Texte besser sind. Die magische Länge bei Tweets scheint bei 100 Zeichen zu liegen. Längere Tweets erhalten erheblich weniger Interaktionen. Verfolge deinen Feed aufmerksam und beantworte Fragen und Kommentare sofort. Deine Antworten sollten Markenbefürworter einbeziehen. Diese Befürworter anzuerkennen und zu feiern, stärkt die Treue und bringt dir mehr verdiente Impressions ein.

Die Zukunft der digitalen Kreativität liegt im visuellen Storytelling: Du musst in der Lage sein, Geschichten mit Bildern und Videos jeglicher Länge zu erzählen, in wenigen Worten oder ganz ohne Text. Die Entwicklung hin zur Eins-zu-eins-Kommunikation wird sich weiter fortsetzen, und die Unmittelbarkeit der Reaktionen auf kulturelle Ereignisse wird an Bedeutung noch zunehmen.‟

Antonio Lucio (), Chief Marketing and Communications Officer, HP

So meisterst du diese Herausforderung

Brand Hub

Damit du deine Marke auf Twitter erfolgreich bewerben kannst, solltest du wissen, wie häufig deine Marke in Unterhaltungen erwähnt wird, was Nutzer über deine Marke denken und welche deine interaktionsfreudigsten Zielgruppen sind.

Follower-Kampagnen

Hole das Beste aus deiner Twitter Präsenz heraus, indem du eine aktive und wertvolle Follower-Community aufbaust. Follower sehen deine Inhalte, retweeten sie, interagieren mit ihnen und teilen sie mit anderen.

GIFs und Fotos

Füge deinen Marken-Tweets und Direktnachrichten kreative GIFs und Fotos hinzu. Über den GIF-Button in einem Tweet, einer Antwort oder einer Direktnachricht kannst du die GIF-Bibliothek öffnen, nach witzigen GIFs suchen und sie mit deinen Kunden teilen.

Event-Targeting

Damit kannst du Events auf Twitter schnell und einfach finden, planen und aktivieren. Schaue dir zunächst den Events-Kalender auf ads.twitter.com/events an und rufe dann dein Anzeigen-Dashboard auf.

Anmerkung des Herausgebers: Im April 2017 haben wir die Produktnamen und Kampagnenziele auf ads.twitter.com aktualisiert:

Produktnamen:

  • Promoted Video bleibt Promoted Video
  • Premium Pre-Roll heißt jetzt In-Stream-Videoanzeigen
  • Amplify Packages sind jetzt In-Stream Video Sponsorships

Kampagnenziele:

  • Promoted Video heißt jetzt Promoted Video Views
  • Pre-Roll heißt jetzt In-Stream-Videoanzeigen (Pre-Roll)
  • Mid-Roll heißt jetzt In-Stream-Videoanzeigen (Mid-Roll)