Q&A

Ein Interview mit Twitters neuem Global Group Creative Director, Jayanta Jenkins

Kreativität ist die Seele von Werbung und Marketing – die treibende Kraft hinter den besten Kampagnen.

Deshalb freue ich mich besonders, dass Jayanta Jenkins als neuer Global Group Creative Director zu Twitter gestoßen ist. Sein Lebenslauf an sich ist schon beeindruckend und voll von kulturprägender Arbeit bei Agenturen und Marken der Weltklasse, zuletzt bei Apple/Beats by Dre, TBWA\Chiat\Day, Wieden + Kennedy, Gatorade und Nike. Aber es waren seine Vision, Philosophie und Kreativität, die mir zu verstehen gaben, dass er die richtige Person ist, um die Marke Twitter in die nächste Phase zu führen.

Ich habe mich mit Jayanta zusammengesetzt, um ihn besser kennen zu lernen, zu erfahren, was sein kreatives Denken antreibt, und besser zu verstehen, wie Marken auf kreative Weise Geschichten erzählen können, die Anklang finden.

In deiner Karriere hast du mit einigen der stärksten Markenikonen überhaupt zusammengearbeitet. Wie gelingt es Marken, nicht nur Werbung, sondern Kultur zu schaffen?

: Markenikonen haben eine Tendenz, Kultur zu prägen und nicht nur zu imitieren. Das Ergebnis schafft oft anregende Erzählungen und Unterhaltungen, die Menschen sinnvoll ansprechen. Werbung und Kultur können und sollten nebeneinander bestehen. Markenikonen neigen dazu, Werbung als Vehikel einzusetzen – mit einer kulturellen Perspektive als Antrieb.

Markenikonen haben eine Tendenz, Kultur zu prägen und nicht nur zu imitieren.

Wie können Marken Geschichten auf sinnvolle Weise erzählen?

: Zunächst einmal müssen die Marken wissen, wofür sie stehen. Für mich persönlich ist das gegeben, wenn ich jemanden oder etwas bewundere oder nachahmen möchte – sei es ein Künstler wie Picasso, ein Musiker wie Prince oder eine Marke wie Apple. Jeder weiß, wofür sie stehen, und es zeigt sich darin, wie sie sich der Welt gegenüber zeigen und Verbindungen mit ihr knüpfen. Auf einer gewissen Ebene möchten Menschen sich selbst in den Marken wiederfinden, die sie befürworten. Es wird mir großen Spaß machen, mit allen zusammen darauf hinzuwirken, dass dieser Kernpunkt für Twitter freigegeben wird. Die Welt möchte wissen, wofür Twitter steht, und es ist an der Zeit, diese Geschichte zu erzählen.

Welche interessanten und innovativen Dinge tun Marken auf Twitter?

: Es gibt so viele Marken, die Twitter in der Vergangenheit auf innovative Weise genutzt haben (und das auch weiter tun). Einige Beispiele, die mir einfallen, sind Nike Chalkbot, Old Spice Man mit seinen Echtzeitantworten auf Tweets, und „Sing my Tweet“ beim Grammy. Marken verstehen die Leistungsstärke und Direktheit von Twitters „In the Now“-Plattform. Ich kann es gar nicht erwarten, zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen bei Twitter zusätzliche Marken zu identifizieren und für uns zu gewinnen, damit sie die Plattform auf immer innovativere Weise nutzen. Ich hoffe, dass unser Creative Studio in naher Zukunft weitere Partnerschaften mit Marken aufnehmen wird, um zusätzlichen Creative-Support auf hohem Niveau für Marken als Ressource anzubieten.

Auf einer gewissen Ebene möchten Menschen sich selbst in den Marken wiederfinden, die sie befürworten.

Worauf begeistert dich an dieser Gelegenheit bei Twitter besonders?

: Bei Twitter ist dies ein entscheidender Moment im Hinblick auf unsere Markenstimme und unser zukünftiges Engagement. Ich hoffe, als Katalysator zu dienen und der Marke einen tieferen Sinn geben zu können. Es ist selten, dass eine Person mit einer erfolgreichen Karriere in der Werbung die Chance erhält, in eine neue Dimension der Führung und Kreativität zu wechseln. Gelegenheiten dieser Art bringen Energie und Abenteuerlust mit sich – eine spannende Chance, die das Innere meines kreativen Wesens anspricht und fordert.

Willkommen, Jayanta! Folge ihm unter .