Perspektive

Twitter Videoanzeigen meistern

Twitter Flight School verhilft deinen Videoanzeigen-Kampagnen zum einem guten Start.

Twitter ist der Ort, an dem sich Menschen darüber unterhalten, was in der Welt vor sich geht. Und mehr und mehr sind Videos die treibende Kraft hinter diesen Unterhaltungen. Jedes Jahr steigt die Anzahl der Videos, die auf Twitter angeschaut werden. Heute werden tagtäglich über 2 Milliarden Videos auf Twitter gezeigt. Und das ist erst der Anfang.

Warum? Weil Nutzer nach Videos verlangen, ebenso wie Marken.

Eine Untersuchung von Neuro-Insights hat ergeben, dass Videoanzeigen-Kampagnen auf Twitter 31 Prozent stärker emotional stimulieren und 22 Prozent besser im Gedächtnis bleiben als auf anderen führenden Social Media-Plattformen.1 Werbung auf Twitter ist auch eine gute Methode, jüngere Zielgruppen zu erreichen, und eine gute Ergänzung zur herkömmlichen Fernsehwerbung. Nach Angaben von Nielsen Total Ad Ratings erhöht Twitter die Reichweite des Fernsehens für Zuschauer in der Altersgruppe von 18 bis 24 um 28 Prozent.2

Aber das Besondere an der Videowerbung auf Twitter ist unsere hoch engagierte und einflussreiche Zielgruppe. Unsere Untersuchungen zeigen, dass 70 Prozent der Wirkung einer Marke auf die ersten drei Sekunden eines Videos entfallen.3 Kurze Clips, frühes Branding und ein starker visueller Appeal sind zur Vermittlung deiner Werbebotschaft besonders effektiv.

Twitter bietet eine Reihe von Methoden, Videos auf der Plattform zu zeigen. Zwei der wichtigsten Wege, Videos in deine Anzeigenkampagnen zu integrieren, sind Pre-Rolls in In-Stream-Videoanzeigen und In-Stream-Video-Sponsorships.

Mit In-Stream-Videoanzeigen können Marken eine Verbindung zu Zielgruppen aufbauen, während diese sich mit dem Content befassen, der ihnen besonders am Herzen liegt. Du kannst Pre-Roll-Anzeigen vor Content schalten und dein Zuschauer-Targeting auf Demografie, Interessen und viele andere Aspekte ausrichten.

Mit In-Stream-Video-Sponsorships können Werbekunden mit Best-in-Class-Content der 950 markensicheren globalen Videopartner von Twitter zusammenarbeiten, zu denen weltweit führende Nachrichtenredaktionen, Sport-Ligen, Fernsehsender und Unterhaltungskonzerne zählen. Du kannst die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe während bestimmter Events oder Momente wecken, also dann, wenn sie besonders engagiert ist. Ob Pre-Roll-Anzeigen vor Live-Events und Video-Clips oder Markenintegrationen innerhalb einer Show: Mit Sponsorships schaffen Werbekunden eine Assoziation mit Dingen, die Nutzer auf Twitter bewegen.

Alle, die bezahlte Medienwerbung planen oder ausführen, müssen wissen, wie sie Twitter Videoanzeigen optimal nutzen. Nur so lassen sich die Werbeanforderungen deiner Marke erfüllen. Aber das richtige Format und die richtige Strategie sind nicht immer offensichtlich. Bevor du in Twitter Video einsteigst, musst du dich näher damit vertraut machen. Da kommt Twitter Flight School gerade recht.

Diese zwei kostenlosen Online-Kurse, „Video Advertising Foundations“ und „Campaign Basics“, sind in ein Dutzend leicht zu bewältigender Module aufgeteilt. Hier lernst du Schritt für Schritt alles, was du brauchst: vom Targeting der richtigen Zielgruppe über die Ausführung einer Kampagne bis zur Erfolgsmessung.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Identifizierung der Zielgruppe, die du erreichen möchtest
  • Auswahl der richtigen Arten von Videoanzeigen
  • Auswahl aus den markensicheren Videobeständen von Twitter
  • Abstimmung von Anzeigen auf deine Medienplanziele
  • Details zum Twitter Ads Manager
  • Upload von Video-Creatives
  • Start und Optimierung deiner Kampagnen
  • Zielgruppenverifizierung durch Drittanbieter
  • Erstellung angepasster Berichte und Weiterleitung an Kollegen

In den Videokursen von Twitter Flight School lernst du, wie du die hoch engagierte Zielgruppe von Twitter mit unseren Videoanzeigenformaten erreichst, machst dich mit den Konzepten der Markensicherheit und Transparenz vertraut und lässt all das in einen Medienplan einfließen. Und das Beste? Du verfügst dann über das nötige Know-how, um Kampagnen in weniger als einer Stunde starten zu können.  

Quellen:
1. Neuro-Insight, OMG + Twitter Receptivity, Oktober 2018. Probe: wöchentlich aktive Nutzer von Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram; gezeigt werden kombinierte Ergebnisse aus den USA, Japan + Brasilien
2. Nielsen Total Ad Ratings (TAR), 2019
3. Twitter intern, Meta-Analyse von 275 Nielsen Brand Effect Studien von 2015 bis 2017