Perspektive

Liebe auf den ersten Blick: Präsentiere dich im richtigen Moment auf der Timeline

Ein Jahr First View: Wie Marken sich die Spitzenposition in der Timeline sichern  

Viele Nutzer fühlen sich durch die Medienflut übersättigt. Da ist es nicht leicht, eine große Zielgruppe zu erreichen – und das auch noch im richtigen Moment. Ob du ein neues Produkt einführst, eine neue Kampagne startest, einen neuen Film oder eine neue Fernsehsendung promotest oder die Geschichte deiner Marke erzählst: Wichtig ist, dass du dir den richtigen Moment sicherst.

Diese Idee steht hinter First View. Das Feature, das vor einem Jahr eingeführt wurde, stellt Marken den wertvollsten Platz auf Twitter zur Verfügung: den obersten Anzeigenplatz. Sie können dort 24 Stunden mit einem Video werben – der heute beliebtesten Inhaltsform. Durch die exklusive Platzierung mit First View können Marken zur „Liebe auf den ersten Blick“ werden und ganz oben in der Timeline – wo Nutzer am empfänglichsten sind – die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

First View gibt Marken vor allem die Möglichkeit, sich wirkungsvoll am aktuellen Geschehen zu beteiligen. Marken wie Jaguar USA kombinieren First View-Videos mit Promoted Trends, um Interaktionen zu erhöhen und Unterhaltungen anzustoßen.

Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass ein „Liebe auf den ersten Blick“-Moment die positive Einstellung zum Unternehmen fördert, die Kaufabsicht erhöht und die Bekanntheit der Marke und Kampagne steigert. Ein First View-Video in der Twitter Timeline führt beispielsweise zu einer Steigerung aller Markenmetriken um durchschnittlich 22 % im Vergleich zu Videos, die weiter unten in der Timeline angezeigt werden.

Zum ersten Geburtstag von First View teilen wir einige Einblicke und Best Practices, damit du weißt, wie du den obersten Anzeigenplatz auf Twitter in deiner nächsten Kampagne optimal nutzen kannst.

Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass ein „Liebe auf den ersten Blick“-Moment die positive Einstellung zum Unternehmen fördert, die Kaufabsicht erhöht und die Bekanntheit der Marke und Kampagne steigert.‟

Videos ziehen in einem wettbewerbsorientierten, stark umkämpften Markt die Aufmerksamkeit auf sich

Dank First View können sich Marken mit immersiven Video-Creatives ganz oben in der Twitter Timeline präsentieren und von den vielen Inhalten abheben, die um die Aufmerksamkeit der Nutzer konkurrieren. Untersuchungen von Twitter haben gezeigt, dass die Gedächtnisspeicherung in den ersten 30 Sekunden einer Twitter Sitzung am höchsten ist und dass Nutzer besonders zu Beginn eine emotionale Verbindung zum Inhalt aufbauen.

Außerdem haben wir festgestellt, dass die ersten Videos, die Nutzer auf Twitter sehen, die stärksten Reaktionen hervorrufen (im Vergleich zu Videos und anderen Inhalten weiter unten in der Timeline).

Videos sind heute die bei Weitem beliebteste Inhaltsform. Erwartungen zufolge werden Videos noch bis mindestens 2020 der Inhaltstyp mit dem stärksten Wachstum auf mobilen und Desktopgeräten sein: Dann sollen Videos über 80 % des gesamten Internet-Traffics von Nutzern ausmachen. Unsere Untersuchungen haben außerdem ergeben, dass Video-Tweets mit sechs Mal höherer Wahrscheinlichkeit geteilt werden als Bild-Tweets.3

First View hat Marken in einer Vielzahl von Branchen dabei geholfen, mit packenden Video-Creatives schnell die gewünschte Reichweite zu erlangen. Im Durchschnitt können mit First View mindestens folgende Steigerungswerte erzielt werden: 141 % bei der Tweet-Erinnerung, 58 % bei der Kampagnenbekanntheit, 29 % bei der Assoziierung der Werbebotschaft mit der Marke, 18 % bei der Markenbekanntheit und 13 % bei der Kaufabsicht (basierend auf Untersuchungen von Twitter)⁴.

So setzen Marken First View ein, um ihren Moment optimal zu nutzen:

Von der Automobil- über die Film- bis hin zur Technologiebranche wurde First View im vergangenen Jahr in zahlreichen Kampagnen eingesetzt.

Technologiebranche

war auf der Suche nach einer innovativen Methode, um sein neues Smartphone Moto Z gebührend zu präsentieren und zu zeigen, wie leicht sich durch Aufsteckmodule Premium-Features hinzufügen lassen. Zur Verbreitung seiner Werbebotschaft nutzte Motorola daher First View, einen Promoted Trend und ein eigenes Fingerschnipp-Emoji. „Dadurch erzielten wir eine ungeahnte Reichweite für unsere Marke und konnten unsere Markenbotschaft im großen Maßstab verbreiten“, berichtet Beth Reilly, Head of Global Media and Consumer Engagement bei Motorola. Die Marke steigerte ihre Follower auf das 3-Fache und die durchschnittlichen täglichen Erwähnungen auf das 19-Fache und erhielt 87,5 Mio. Marken-Impressions.

Automobilbranche

wollte die Bekanntheit der neuen Luxusmodelle XE und F-PACE möglichst schnell erhöhen. Dazu nutzte Jaguar den Promoted Trend und eine zugehörige First View-Kampagne. Die Kampagne erzielte eine Anzeigerate, die 22 % über dem Durchschnitt für den Automobilbereich lag. Das Video wurde 4,5 Mio. Mal angezeigt, lieferte eine Steigerung von 36 % bei der positiven Einstellung gegenüber der Marke und erhöhte die Markenpräferenz um 12 %. Außerdem verdoppelte sich die Nutzung des Fahrzeugkonfigurationsprogramms von Jaguar durch die Kampagne.

„Für uns war es eine tolle Möglichkeit, mit First View die Bekanntheit der neuen Auto-Generation von Jaguar steigern zu können“, meint Kim Kyaw, Manager of Digital, Social and CRM bei Jaguar Land Rover. „Wir konnten unser Video-Creative zur Einführung der neuen Modelle XE und F-PACE auf diese Weise mit einer breiten Zielgruppe teilen.“

Unterhaltungsbranche

entschied sich für First View, als es darum ging, die Vorfreude auf den großen Sommer-Blockbuster „Jason Bourne“ mit Matt Damon zu steigern.

„Wir nutzten First View zur Veröffentlichung des Trailers für unseren Film ,Jason Bourne’“, erzählt Doug Neil, EVP of Digital Marketing bei Universal Pictures. „Dadurch konnten wir auf Twitter ein breites Publikum erreichen und den Film weithin bekannt machen.“

Sportbekleidungsbranche (Einzelhandel)

nutzte First View für den Start der Markenkampagne mit dem Slogan „You are your toughest opponent“ (Du bist dein stärkster Gegner) und der Aufforderung an die Follower: „Get your head right and your body will follow“ (Wenn im Kopf die richtige Einstellung herrscht, zieht der Körper nach).

„First View bot uns eine einmalige Möglichkeit, beim Start unserer neuen Kampagne eine große, engagierte Community zu erreichen, die perfekt zu unserer Marke passte“, erläutert Samantha Matthews, Marketing Manager UK, Ireland bei New Balance Athletics Shoes UK Ltd.

Gastronomiebranche

nutzte First View, um die Kampagne „4 for $4“ bekannt zu machen, bei der Gäste vier Speisen aus einer bestimmten Liste für nur 4 Dollar bestellen konnten.

„Wendy’s ganz oben im Feed platzieren zu können, bietet uns erhebliche Vorteile“, meint Brandon Rhoten, VP of Advertising, Media und Digital bei The Wendy’s Company. „Videos mit First View eignen sich perfekt dafür, mehr Markenerwähnungen für unser „4 for $4“-Angebot zu erzielen.“

Tipps und Ratschläge, wie du First View in deiner nächsten Kampagne nutzen kannst, findest du in Teil 2: 3 Methoden, den Moment zu nutzen und „Liebe auf den ersten Blick“ zu wecken.