Perspektive

Angewandtes Event-Targeting für #Rio2016 und alle olympischen Disziplinen

Die olympischen Spiele 2016 in Rio rücken immer näher! Wie kannst du Fans, die deine Marke bisher nicht erreichen konnte, während der weltweit größten Sportveranstaltung dieses Sommers ansprechen?

Hier ist ein Hinweis: Wir haben Event-Targeting eingeführt, um eine schnelle und einfache Möglichkeit zu bieten, eine Zielgruppe mit Interesse an bestimmten Veranstaltungen auf Twitter zu erreichen. In diesem Blogpost vom März dieses Jahres findest du viele Best Practices für Event-Targeting, daher beleuchten wir in diesem Post besonders, wie du deine Zielgruppe während der Olympiade gezielt ansprechen kannst.

Anders als der Super Bowl oder das Finale der UEFA Champions League, die an einem Tag oder innerhalb einer Woche stattfinden, sind die olympischen Spiele zwischen dem 5. und 21. August „always on“. Die Wettbewerbe finden den ganzen Tag über statt und zusätzlich sind Athleten, Fans und Sender jederzeit bereit, auch außerhalb des Stadions für Neuigkeiten zu sorgen. Unter diesen Umständen ist es für eine Marke oder eine Agentur unmöglich, dem Geschehen auf und außerhalb des Spielfelds in Rio jederzeit nahe zu sein. Da haben wir das Richtige für dich: Event-Targeting bietet dir die Möglichkeit, die Olympiade als Gesamtveranstaltung oder individuelle Sportarten während der gesamten olympischen Spiele als Target zu erfassen.

Diese Tipps und Best Practices helfen dir, eine Beziehung zu deiner Zielgruppe herzustellen und Aufmerksamkeit für deine Marke vor Beginn und während der Spiele zu erzeugen.

1. Überlass uns das Targeting.

Event-Targeting hilft dir durch die Analyse von Tweet Content dabei, ausschließlich relevante Unterhaltungen zu erfassen. Mit Hilfe von Schlagwörtern und anderen kontextspezifischen Signalen können wir dir helfen, dich auf Unterhaltungen zu konzentrieren, die sich um die von dir gewählten Events drehen.

Sieh dir dazu auch die untenstehenden Höhepunkte der Unterhaltungen während der letzten Sommerolympiade in London an. Dank Event-Targeting können deine gesponserten Tweets und Videos deine Zielgruppe zum richtigen Zeitpunkt erreichen – wenn sie bereits aktiver Teil der Unterhaltung sind.

Mit zusätzlichem Targeting nach Demografie oder Standort kannst du deine Zielgruppe noch besser optimieren. Dabei solltest du auf Tailored Audiences und weitere Targeting-Optionen verzichten, um die Reichweite deiner Kampagne nicht zu sehr einzuschränken. Wenn du planst, Follower-Targeting für einen Sportler oder einen anderen Account mit Olympia-Bezug, zu verwenden, empfehlen wir dir, eine gesonderte Kampagne zu erstellen.

2. Starte die Unterhaltung noch vor dem Event.

Wir beginnen 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn mit dem Tracking, so dass du ausreichend Zeit für die Planung deiner Kampagne hast.

Fang früh an zu tweeten, um Interesse zu wecken. So kannst du die Liste derjenigen erweitern, die sich über die Veranstaltung unterhalten und mit deiner Kampagne interagieren. Mit steigernder Aktivität vervielfachen sich deine Verbindungen und du befindest dich im Zentrum einer wachsenden Nutzergruppe.

Wir befinden uns inmitten der olympischen Vorausscheidungen, Ankündigungen der Mannschaftsaufstellungen und Trainingslager. Für Marken ist dies die perfekte Gelegenheit, Aufmerksamkeit zu gewinnen, bevor die ganze Welt ab dem 5. August auf Rio blickt.

3. Stimme verschiedene Kanäle aufeinander ab, um eine Rundum-Erfahrung für die Interaktion zu erschaffen.

Die meisten Olympia-Kampagnen nutzen verschiedene Kanäle – online wie offline, vom Fernsehen über Printmedien bis zur Außenwerbung. Verbinde einzelne Elemente in deiner Eventmarketing-Strategie auf Twitter und stimme das Timing mit deiner Fernsehkampagne, oder geplante Tweets mit Medienauftritten gesponserter Sportler ab. So kommt deine Nachricht bei den Fans der Olympiade an.